Über die Strassen der Welt per Rad.........

 

Partner:

logo santos

Logo Patria

Logo Feine Räder

Logo Velophil

 

Earls PalaceRackwick Boothieold man of Hoy8. Woche, Orkney's

Haben uns die Shetlands noch angeschaut und dafür 2 Tage ein Auto gemietet. So konnten wir noch die 2 nördlichsten Inseln Yell und Unst besuchen was wir mit dem Fahrrad zeitlich nicht geschafft hätten.  An der Nordspitze von Unst gibt es das Naturschutzgebiet Hermaness. Dort haben wir noch einmal an einer Klippe mitten in den Puffins gesessen. Die Puffins nur 1m von uns entfernt und flogen direkt über unsere Köpfe. Absolut genial!  An der Nordspitze liegen mehrere Felsen im Meer die aussehen wie Montelinos. Die weißen Spitzen  bilden Kolonien aus Tölpeln. Diese jagen indem sie sich aus großer Höhe pfeilschnell senkrecht ins Meer stürzen. Auf Unst haben wir auch noch einmal eine wilde Ponyherde gesehen.  Aber schon nach einem Tag mit dem Auto haben wir ganz neidisch auf die Radfahrer geschaut und sind nach 1 ½ Tagen glücklich wieder auf unsere Fahrräder umgestiegen.

So ging es nun mit der Fähre weiter zu den Orkney Inseln. Dieses Mal hat es zeitweise ganz schön geschaukelt, haben wir aber ganz gut vertragen. Sind dann auf den Orkney‘s  der North Sea Cycle Route von Kirkwall nach Stromness gefolgt. Die Orkney‘s sind wieder viel grüner und nicht so bergig wir die Shetland‘s. Es gibt wieder Landwirtschaft und viele Kühe.  Auf den Orkney‘s kommt man auf keinen Fall an der Archäologie vorbei. Wichtige Ausgrabungen , z.B. Skara Brae, ein Steinzeitdorf und Steinkreise wir der Ring of Brodgar und die standing Stones von Stennes und und und… Bei den Ausgrabungen kann man den Archäologen der Oxford University über die Schulter schauen.  Haben die Insel Hoy mit den 2 höchsten Bergen der Orkney‘s besucht. Sind mit dem Fahrrad über die Insel nach Rackwick gefahren und haben von dort eine Wanderung zum ‚old man of Hoy‘ unternommen ( siehe Foto ). Am wunderschönen Strand von Rackwick haben wir ein Bothy gefunden, das ist ein kostenloser Übernachtungsplatz mit alter Fischerhütte als Aufenthaltsplatz. Leider hatten wir unser Zelt  nicht dabei!  Von Stromness ging es mit der Fähre nach Scrabster, und nun sind wir in den North West Highlands von Schottland unterwegs. Mit echt schottischem Wetter.  Kilometerstand: 2050 km. Da müssen wir wohl noch ein bischen strampeln bis nach Hause. So jetzt müssen wir auch wieder aufs Rad, haben noch ca. 25km ans Tagesziel. Dafür müssen wir unser gemütliches Mittagsdomizil im Tongue Hotel aufgeben. Mit der Internetversorgung haben wir so unsere Schwierigkeiten, darum können sich unsere Berichte etwas verspäten. 

hier geht's zum nächsten Bericht!

interessante Links:

Punktures&Panniers

FUELED BY RICE

cycle the world

paontour

Logo Fernzieleicon mit dem radmit-dem-Rad.de

logo fahrradnomaden

logo warmshowers

www.tollimsattel.de

Logo Reise zum Horizont

Logo ADFC