Über die Strassen der Welt per Rad.........

 

Partner:

logo santos

Logo Patria

Logo Feine Räder

Logo Velophil

 

Dunnotar CastleScotish Weddingfish and ships11. Woche, St. Andrews

23. August, Southshields/ Newcastle. Kilometerstand: 2.747!Diese Woche hatten wir doch noch ein paar Tage Sommer. Es ging weiter an der Ostküste über die Coast & Castle Route vorbei an Dunnattor Castle, spektakuläre Lage, früher der sicherste Ort in Schottland. Deshalb wurden hier auch die schottischen Kronjuwelen aufbewahrt.  Bei einer Pause am Strand unterhalb  des Schlosses konnten wir den Seehunden beim Spielen zugeschauen.  Wir haben unsere Route dann ein wenig geändert und sind durch  St. Andrews und das Kingdom of Five geradelt.  In St. Andrews ( Home of Golf ) dreht sich alles um diesen Sport. Hier gibt es den ältesten Golf- Court , penibel gemähter Rasen über den man am Sonntag bei Sonnenschein flaniert, oder dem Sonntagskonzert lauscht. Wem das noch nicht genug ist der kann noch an den langen Sandstrand   gehen oder historische Kirchen und Schlösser besichtigen. Für uns hatte dieser Ort eine ganz tolle Atmosphäre. Ganz beiläufig machten wir noch ein paar Papparazzi Fotos auf einer schottischen Hochzeit . Zu solchen Festlichkeiten wird hier wirklich der Kilt getragen.  Im Kingdom of Five haben wir dann doch noch Delphine zu sehen bekommen. Als wir morgens beim Frühstück aus dem Zelt aufs Meer schauen: da schwimmen sie einfach so am Campingplatz vorbei. Da waren wir ganz schön aus dem ‚Zeltchen‘. Und dann gab es hier noch den besten Fisch & Chips of UK.  Hier das beliebteste traditionelle Fast- Food. Überall rennen sie mit den Pappschachteln herum in denen auf den Pommes der Backfisch serviert wird. Über das Ganze kann man dann noch Salz oder Vinaigrette bekommen. Wir bleiben da doch lieber bei Heinz Ketchup.  Unser nächstes großes Ziel : Edinburgh. Eigentlich hatten wir erst gar keine Lust auf Stadt, aber dann hat es uns doch super gefallen. Unsere erste Lektion: es heißt nicht Edinburgh, sondern Edinboro!. Unsere 2. Lektion: Beim Busfahren braucht man abgezähltes Kleingeld. In der ganzen Stadt geht es quirlig zu, überall fahren Doppeldeckerbusse die auch noch karierte Sitze haben. Dazu ist in Edinburgh von Mitte Juli bis Ende August Festival Zeit. Internationale Künstler in den Theatern, Musiker in den Konzerthallen, Stand up Comedy in den Comedy Clubs und überall Straßenkünstler auf der Royal Mile, zwischen Schloss und Wohnsitz der Queen in Edinburgh. Wir haben uns auch einmal chick gemacht und sind ins Tanztheater gegangen. In dieser Zeit ist es fast unmöglich in Edinburgh ein Bett zu bekommen. Wir sind im Ortsteil Portobello in einem klassischen B&B untergekommen. Die Familie hatte fast alle Zimmer ihres Hauses vermietet. Unser Zimmer war höher als lang. Dafür lag es in der ersten Reihe am Strand.  Nach der Hauptstadt Schottlands sind wir weiter gereist nach England. 1. Stadt nach der Grenze: Berwick upon Tweed. Um diese schöne Stadt haben sich Schottland und England schon immer gestritten, momentan gehört sie zu England.  Die Landschaft hat sich wieder verändert, weite Sandstrände, Dünen, Sandbänke und gelegentliche Klippen wechseln sich ab. Ein bisschen Landschaft wie man sie von den deutschen Nordseeinseln oder unserem geliebten SPO kennt ,nur das hier immer mal wieder ein Castle steht.  Mal auf einem Felsen im Meer, mal auf einer Insel die man nur bei Ebbe erreichen kann oder  auch mal direkt am Strand. Wie das Castle Bamburgh in dem schon die Filme Elisabeth und Ivenhoe gedreht wurden. Ganz in der Nähe steht auch das Alnwick Castle, das Hogwards aus den Harry Potter Filmen. Normal allerdings das zu Hause der Percy‘s. So ziehen wir weiter Richtung Süden.

PS: Könnte es sein das wir Heimweh bekommen? wir haben beim Lidl Kinderschokolade und Vollkornbrot eingekauft.

hier geht's zum nächsten Bericht!

interessante Links:

Punktures&Panniers

FUELED BY RICE

cycle the world

paontour

Logo Fernzieleicon mit dem radmit-dem-Rad.de

logo fahrradnomaden

logo warmshowers

www.tollimsattel.de

Logo Reise zum Horizont

Logo ADFC